Vita.



Vom Amateur zum Profi.

© Marco Themel
Weilburger Tageblatt, 13.10.2013

Geboren am 24. Juni 1988 in Usingen.
Genau ein halbes Jahr vor und nach Weihnachten.

Früh angefangen, mich für Radio zu interessieren.
Zum 5. Geburtstag einen Kassettenrekorder mit Mikrofon bekommen:
Das Radiovirus war ausgebrochen.

Mit 12 angefangen, bei einem befreundeten Internetradio zu moderieren.
Profi-Technik? Fremdwort!
Mikrofon für 5 Mark, Kopfhörer und einen Win98-Computer. 

Geld verdient als Chemielaborant. Erst in Ausbildung, dann in Festanstellung im Bereich Forschung und Entwicklung.
Tagsüber im weißen Kittel, abends am Mikrofon.

2004 Sendestart meines eigenen Senders:
Coat-FMWir spielen die Superhits von den 80ern bis morgen
(später „coatfm: dein sender – deine musik“).
Jeden Abend Sendung für Freunde und Bekannte.
Maximal 10 Zuhörer. Trotzdem ein großer Spaß. 

Von Jahr zu Jahr weiter gewachsen. Nicht nur ich, auch coatfm.
Ordentliche Jingles, ein wohldurchdachtes Konzept, professionelle Stationvoices. Viele Macher mit Herzblut und Leidenschaft. 

Nebenbei immer wieder kleinere Aufträge als Sprecher.

2011 dann Zusammenarbeit mit „ONYX.fm – Greatest Hits“ –
größer, professioneller, besser.

Und da man aufhören soll, wenn es am schönsten ist:
Oktober 2012 – letzte Ausgabe „interaktiv!“ in coatfm

Danach trotzdem oft am Mikrofon: Als Sprecher.
Off-Texte für WeilburgTV, Werbung, Stationvoice für andere Sender.

Nach kurzer kreativer Radio-Pause im April 2013 Rückfall der Radiosucht:
Radio Klinikfunk – ehrenamtliches Patientenradio. Wieder größer, professioneller, besser.
Mit eigener Sendung („Spätschicht“) und vielen anderen motivierten Radiomachern.

Tagsüber nach wie vor weißer Kittel oder auch mal Hemd und Anzug.
Forschung und Entwicklung mit technischem Außendienst. Trotzdem immer Radio nebenbei. So oft wie möglich.

Mit der Zeit dann im Klinikfunk immer öfter On-Air: „Star-Talk“, „Sonntagsboulevard“, „Hitparade“ uvm. 
Teilweise bis heute: „Pop-Stories“ oder „Die 2 am Samstagabend“ zum Beispiel. 

Von April 2014 bis März 2018 außerdem Vorstandsvorsitzender des Vereins Radio Klinikfunk Wiesbaden e.V.

Im Juni 2014 den weißen Kittel dann endgültig „an den Nagel gehängt“ und gegen das Mikrofon getauscht:
Volontariat als Redakteur bei ANTENNE MAINZ.

Seit 2016 als festangestellter Redakteur und Moderator dageblieben. 
Morningshow, Drive-Time, Fußball-Sendung; aber auch Off-Air. Immer fleißig.
Außerdem „On-Air-Designer“ – also verantwortlich für Jingles und Verpackungen. Damit’s gut klingt.
Bis März 2018, denn nach fast 4 Jahren muss es auch mal weitergehen… 

Und März 2018 hieß für mich nicht nur „Tschüß, Mainz“, sondern auch „Tschüß, Vorstandsposten“, denn 
nach 4 Jahren wird es auch hier mal Zeit für frischen Wind und einen neuen Vorstand.

Aber…: Nach wie vor Sprecher: E-Learning, Telefonansagen, Hörbuch und Hörspiel und sogar Synchron.
Gerne auch mal andere Genres. Hauptsache am Mikrofon.

Außerdem mache ich seit Anfang 2018 auch die Messeaussteller bei der Messe Frankfurt „so groß wie das
ganze Messegelände“ – als Moderator beim Messeradio Radio Via Mobile.

Und: Weil Chemie mich nie so ganz losgelassen hat, kam dann doch wieder der weiße Kittel ins Spiel
und in mein Leben… als Chemielaborant. „Back to the roots“ sozusagen. 😉

…more to come…